Zeigt her eure Reste!

 

Was für tolle Schätze bei Mädels in den Kleiderschränken schlummern, aber zu unrecht nicht mehr beachtet und getragen werden! Aber umso mehr konnten sich die Mädels freuen, die auf dem Klamottenflohmarkt Kleiderwirbel am ersten April eben solches Allerlei für wenig Geld erwerben konnten.

Natürlich konnte ich es mir nicht nehmen lassen, den ersten Mädelsflohmarkt Münsters in der Mensa am Coesfelder Kreuz zu besuchen. Ein bisschen Anstehen nahm da wohl jeder gerne in Kauf, die 3€ Eintritt waren bei der riesigen Auswahl ebenfalls gern gezahlt. Bei entspannter Musik konnte man zwischen 12 und 18 Uhr in Ruhe shoppen. Und wem allzu schnell die Puste ausging, entspannte sich nebenan im mensaeigenen Café.
Insgesamt fand ich die Stände, deren Größe vorgegeben ist und für die der Verkaufstisch zur Verfügung gestellt wird, ein wenig zu klein. Dann war es ein bisschen wie ein Schlussverkaufs-Wühltisch, wenn die Vorgängerinnen zu radikal wüteten und die Verkäuferinnen nicht gleich zur Stelle sein konnten, um alles wieder zurecht zu türmen. Aber dafür, dass ich in 30 Minuten um 45€ verbraten konnte (ja, ich shoppe extremst schnell...), will ich mal nicht so äh... kleinlich sein ;)
Für die ersten Besucher gab es einen schicken Kleiderwirbel-Beutel und Poster - nett, aber in meinen Augen nicht notwendig. Da wäre es doch toller, die Standpreise ein wenig zu senken. Auch bei mir hat sich einiges angesammelt, das zu schade zum Wegwerfen wäre - bei einem Grundstandpreis von 25€ (1 Tisch, 1 Stuhl) muss ich das jedoch noch mal überdenken. 

Insgesamt aber eine sehr, sehr schöne Idee, ambitioniert und gelungen umgesetzt von den Damen, auf deren Kappe auch der hiesige Designgipfel geht. So oder so werde ich beim nächsten Markt am 3. Juni auf jeden Fall wieder anwesend sein und noch fleißig Mundpropaganda machen!

War zu faul, meine Kamera mitzuschleppen, shame on me! Dafür hab ich mal wieder mal Grafiktablett ausgegraben. Fotos gibt's aber auf kleiderwirbel.de :)

Kommentare:

  1. Da hast du aber extrem schnell geshoppt.
    Das ist ja dann doch in der Nähe der Uniklinik oder?

    Frohe Ostern noch.

    LG

    AntwortenLöschen
  2. @Sarah
    Ja, ich bin da recht gut drin: Schnell Gutes günstig shoppen, sind extremst selten Fehlkäufe dabei. Wenn ich dieses Talent nur mal sinnvoll als nur für's Geldausgeben nutzen könnte... :p

    Richtig, die Uniklinik ist sogar quasi schräg gegenüber :)

    AntwortenLöschen
  3. oh wie interessant!! ich hab neulich schon gesehen, dass es irgendwer bei facebook geliked hat und ich dachte, es sei sowas wie kleiderkreisel, wo man online seine klamotten verkaufen kann. wenn ich das eher gewusst hätte, wär ich hingegangen. aber vielleicht bin ich ja beim nächsten mal dabei :D zumindest als käuferin.
    LG ...and so Annie waits

    AntwortenLöschen

Freue mich immer über Kommentare zu meinen Posts :)♥ Beantworte sie auch in der Regel alle, jedoch nur hier im Post selber.
//
ACHTUNG - Kommentare mit Werbungsinhalt (Blogvorstellungen, Shops, sonstige Aktionen) werden grundsätzlich nicht veröffentlicht!