Lovers hold on.



Ellie Goulding Figure 8



Obwohl ich mir zwischendurch recht komisch damit vorkam, nicht meinen Alltag dokumentieren zu können, wie es die meisten mit Instagram tun, habe ich mich mittlerweile damit abgefunden. Abgefunden damit und auch irgendwie stolz darauf, dass ich es auf eher kontemplative Art und Weise benutze. Ich liebe nun einmal Motive mit einem sehr grafischen Touch, die Kombination Stadt-Natur, aber auch ausschließlich Stadt und ausschließlich Natur. Leere Flächen mit zarten Verlaufen und/oder Strukturen, Gegenlicht-Spielereien und so weiter. Auch immer in vollem Bewusstsein des quadratischen Aufnahmeformates. Und das alles bin nun einmal ich. Und ja, ich mag, was ich mag. Wer hätt's gedacht ;)

Kommentare:

  1. Wunderbare Bilder! und das perfekte Lied <3

    Liebe Grüße, Sophie

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Bilder :) Jaa Instagram ist echt mega :)

    xoxo Katzenauge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci :D Instagram ist defintiv cool und - in Bewusstsein, dass manch ein Liebhaber analoger Fotografie jetzt aufschreit - für mich defintiv eine sinnvolle Alternative zum Rumschleppen einer Holga o.Ä. Aber oftmals leider reduziert auf bloßes Herzeigen, obwohl es Potential zum "Erschaffen" hat.

      Löschen
  3. schön sind sie, wie eh und je! :)

    wäre ich eine instagramerin, ich wär wohl eher so wie du, nicht so was ess ich-, starbucks in der hand-knippser... du weißt was ich mein. hoffe ich zumindest :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, danke Liebes <3 Ich KANN einfach nicht damit dokumentieren, ich käme mir vor wie eine Kuh, die wiederkäut... Gibt's doch alles schon. Kennen wir doch. Und dennoch wird das Bekannte gerne gehypt oder eben "geliked". Und deswegen kam ich mir (fälscherlicherweise!) komisch vor.

      Löschen
  4. Gut so! Wer sagt denn auch, dass alle das gleiche mögen, wollen und tun müssen?
    Schau doch auch bei mir rein, würde mich freuen…
    LG
    Christiane
    http://bikelovin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig... Aber es werden nun mal die Standard-Sachen sehr schnell sehr oft favorisiert. Das ließ mich bisweilen an mir zweifeln, aber dann wiederum stellte ich fest: Wollte ich für etwas Austauschbares gemocht werden? Würde ich mich selber so akzeptieren? Nein! Und diese Erkenntnis hat mir einfach ernormen Aufwind gegeben, denn ich muss erst einmal vor mir selber bestehen und eine, MEINE, Linie haben.

      Löschen
    2. PS: Hab den Gastbeitrag nicht vergessen, bin nur momentan tierisch eingespannt privat/beruflich/studiumstechnisch :)

      Löschen
  5. Mir gefällt, wie du Instagram nutzt. Sein Essen fotografieren kann jeder und am Ede sehen die Bilder doch irgendwie alle gleich aus.
    Deine Bilder sind nicht so austauschbar und immer wieder interessant anzusehen.

    AntwortenLöschen

Freue mich immer über Kommentare zu meinen Posts :)♥ Beantworte sie auch in der Regel alle, jedoch nur hier im Post selber.
//
ACHTUNG - Kommentare mit Werbungsinhalt (Blogvorstellungen, Shops, sonstige Aktionen) werden grundsätzlich nicht veröffentlicht!