Oh, Onyx.


Nach nur 3 Monaten vermisse ich schon meinen Typo-Kurs an der FH und bedauere es ungemein, dass mein Stundenplan weitere Typo-Exkurse nicht zulässt. Ich weiß noch viel zu wenig!
Kleine Abhilfe verschaffen Spielereien anlässlich von Geburtstagen und natürlich auch bald Weihnachten. Dieses Jahr könnte es wohl recht typo-lastig werden...

Im obigen Beispiel seht ihr ein Geburtstagsgeschenk für eine liebe Freundin und Arbeitskollegin, die vor kurzem mit ihrem Freund zusammengezogen ist. Die verwendete Schriftart ist Onyx, auf manchen Rechnern ist die sogar schon vorinstalliert (aber auch kostenlos im Internet zu finden). Eigentlich soll man diese enge Schrift eher mit größerem Abstand und auf großem Raum nutzen und gewiss ist das Verzerren in Photoshop auch irgendeine ungeschriebene Typo-Sünde. Ist mir aber relativ schnuppe, was der Typo-Knigge mir verbieten will - das Ergebnis finde ich schlicht, aber ziemlich schick!

Kommentare:

  1. trotzdem ne tolle idee :) da freut sie sich bestimmt
    ansonsten mal in illustrator rumprobieren, da verzerrt es das nicht all zu sehr ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Nun gut, das war ja so gewollt mit dem Verzerren und Gestalten ;) PS natürlich eigentlich eine pixelbasierendes Programm und normalerweise nicht die erste Wahl für solcherlei Arbeiten - da gebe ich dir absolut Recht! Für's Studium mache ich damit auch vieles - aber irgendwie ist Photoshop mein "Herz-Programm" und für diesen Zweck völlig in Ordnung, da ich ja hier mit Vektoren arbeiten konnte.

      Löschen
  2. Ach ja, die liebe Typografie. Da scheiden sich echt die Geister dran. ^^°
    Es gibt sooo viele unglaublich schöne Gestaltungsmöglichkeiten, die meines Erachtens nach aber noch viel zu selten genutzt werden, zumindest in meiner Arbeitsumgebung. Immer ist alles starr und langweilig. :/ Das Bild dort finde ich z.b. total herzlich. Sehr hübsch, obwohl es einfach gehalten ist, und weil es eben mit den Vorsätzen bricht.
    Manchmal sind Regeln eben doch da, um gebrochen zu werden :3
    Mehr Typografie bitte *Q*!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Es sollte auch jetzt was Schlichtes sein, das stilistisch nicht allzu sehr mit dem Wohnungsstil der beiden bricht.

      Haha, würde ich gerne machen, aber wie ich oben schrieb, habe ich wenig Typo behandelt und werde wohl weiter keine Typo-Kurse haben. Im Gegensatz zum Fotografieren kann ich da leider keine große Kenne nachweisen... Mal sehen, vielleicht traue ich mich irgendwann mal nochmals :)

      Löschen
  3. Oh, sehr schöne Idee :) Darüber würde ich mich auch freuen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr :D Ich hoffe auch, dass sich das Geburstagskind freut! Die Wohnung ist relativ Weiß gehalten, da denke ich, würde es zumindest optisch schon mal sehr gut passen...

      Löschen
  4. Wirklich sehr schön!
    Ich mag Typografie - man kann so viel damit gestalten und es wirkt einfach wunderbar. Leider habe ich viel zu wenig Ahnung...

    Mal eine Frage: Du schreibst, dieses wäre mit Photoshop entstanden. Okay. Und was gibt es da sonst noch so für Programme, mit denen man typo-mäßig einiges erstellen kann? Oder ist da Photoshop schon erste Wahl? Will mich da auch mal bisschen dran versuchen (nur leider ganz ohne PS) :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herr/Frau Anonym, wie darf ich dich denn ansprechen ;)?

      Wenn du mit Typo gestalten möchtest, dann versuche dich ohnehin erstmal mit den Programmen, die dir zur Verfügung stehen und durchforste Arbeiten anderer Gestalter.
      Adobe Illustrator beispielsweise ist eigentlich eher das Programm, mit dem man sowas macht. Hat technische, und praktische Gründe - beispielsweise ist dies ein vektorbasiertes Programm, das gängig ist für Gestaltung u.a. von Logos - es geht vornehmlich um die Beliebigkeit der Grafikgröße, denn selbst wenn du in geringer Auflösung anfängst zu arbeiten, kannst du das fertige Stück auf beliebige Größen ohne Qualitätsverlust pushen. Hat man in Photoshop ohne Vektoren gearbeitet, hat man dann schon ein Problem.
      Als Fortgeschrittener weiß man das "Vektorisieren" von Grafiken und das Zusammenlegen von Vektoren auch sehr zu schätzen. Wenn man also viel und eher kompliziertes mit Vektoren machen möchte, ist man am besten mit Illustrator beraten, da Photoshop zwar Elemente aus Illustrator besitzt, aber doch dann an Grenzen stößt.

      Ich für meinen Teil arbeite sehr gerne mit Photoshop. Das ist zwar eigentlich eher für Bildbearbeitung gedacht, aber wenn man weiß, was man da hat, geht auch vieles anderes! Und da ich in diesem Programm eine besseren Workflow habe, als in Illustrator, nehme ich eben lieber PS :)

      Löschen
  5. ooh, gefaellt mir super! ich moechte auch so etwas koennen. mal sehen, ob ich so einen kurs im e-bereich belegen kann :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich :) Probier doch einfach rum mit deinen Grafikprogrammen! Das habe ich auch schon vor den Typo-Kursen einfach just for fun gemacht (daher kommt wohl auch meine freudige Ignoranz von Typo-Gestaltungsregeln, haha :p).

      Löschen
  6. Oh ich liebe Typographie :)
    Hast du sehr schön hinbekommen, aber das kann man von dir auch gar nicht anders erwarten ;) ♥

    AntwortenLöschen
  7. ich würds mir hinhängen, sofort!
    Schick mit bitte auch so ein schönes Bild :D haha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, wie lieb :D <3 Vielleicht mache ich iiiirgendwann ja mal sowas zum Downloaden für meine Leser... Mal gucken!

      Löschen
  8. Echt. Wer hört schon auf Knigge? Hoch leben die Ideen, die dagegen gehen.

    AntwortenLöschen
  9. Gefällt mir richtig richtig gut! Die schönsten Sachen kommen doch manchmal raus, wenn man alle Regeln bricht :)

    AntwortenLöschen

Freue mich immer über Kommentare zu meinen Posts :)♥ Beantworte sie auch in der Regel alle, jedoch nur hier im Post selber.
//
ACHTUNG - Kommentare mit Werbungsinhalt (Blogvorstellungen, Shops, sonstige Aktionen) werden grundsätzlich nicht veröffentlicht!