Von Adventskerzen und so.


Dieser Post dreht sich um Weihnachten, aber ist eigentlich etwas unweihnachtlich. Denn irgendwie fällt mir dieses Jahr verstärkt auf, wie sehr ich mich von Weihnachten unter Druck gesetzt fühle. Und damit meine ich nicht den Marathon, zum dem das Besorgen von Geschenken ausarten kann. Sondern diese überpräsente Einstimmung auf Weihnachten, deren Fehlen (wenn durch mich "verursacht") zwischendurch auf mich zurückfällt.


Saisonale Dekoration fand ich als Kind immer sehr toll (meine Mama ist eine großartige Hobby-Dekorateurin) und konnte es kaum abwarten, dass unsere Wohnung nach Zimt und Tannenzweigen roch und Lichterketten und Kerzen alles in Gemütlichkeit tauchten.
Das sehe ich jetzt auch noch so. Nur muss ich einfach sagen: Sehe dies alles lieber in den Straßen und Geschäften, als bei mir Zuhause. Der Grund ist ebenso einfach wie unromantisch: Ich habe weder den Platz, noch die Lust, saisonale Dekoration zu horten und mit Aufwand aufzubauen und dann wieder abzureissen.
Und dann kommen meine Eltern in meine Wohnung, und fragen, warum da keine Tannenbäumchen, Nikoläuse und Rentierchen bei mir stehen. Meine Entschuldigung war und ist immer, als Studentin kein Geld für soetwas zu haben (billig ist sowas eben wirklich nicht). Etwas günstiges aus Papier & Co. zu zaubern wäre für mich jetzt eigentlich kein Problem, dennoch siegt jedes Jahr die Unlust.
Dann heißt es nun zum Advent "Wieso hast du keine Adventskerze an?". Bei so einer Frage möchte ich am liebsten meinen XXL-Pack Teelichter und Kerzen herausholen, alle gleichzeitig anmachen und sagen: "Weil ich ohnehin im Winter ständig Kerzen anmache. Ein Adventlicht würde also nicht mal auffallen!" Das mache ich natürlich nicht, das wäre eine durchaus übertriebene Reaktion auf eine nicht böse gemeinte Frage ;) Aber meine Aussage wäre wohl: Was macht es denn noch gemütlicher, als ich es ohnehin schon in meinem Zuhause finde? Was wäre denn soviel anders als sonst? Und: Weiß ich die Weihnachtszeit nicht zu würdigen, nur weil ich ungeschriebenen Deko-Gesetzen nicht folge? Die Tatsache, dass ich Weihnachten ganz großartig finde, aber dennoch nicht in Deko-Wut verfalle, beantwortet letztere Frage ziemlich eindeutig.

Hinzu kommen ganz, ganz viele Adventskalender-Aktionen und Weihnachtsspecials auf diversen Blogs. Ach, eigentlich ist meine gesamte Feed-Liste übervoll davon :p Und da ich ja irgendwie selber Blogger bin und dann auch recht selbstkritisch, frage ich mich dann: Muss ich sowas auch machen? Wird das von mir erwartet?
Ich komme zu dem Schluss, dass ich auf solche Erwartungen tatsächlich keine Rücksicht nehmen kann. Mein Blog soll zwar nicht alles über mich preisgeben, mich aber auch nicht "wissentlich verfälschen". Eine Weihnachts-Aktionen würde dies tun, zumindest in meinen eigenen Augen. Und ich finde es erstrebenswert, dass ich mich in möglichst hohem Maße mit meinem Blog identifizieren kann und mich nicht verbiege. 
Daher wird es auch dieses Jahr wie mit meinem Zuhause gehalten: IRGENDSCHÖN wird nicht grafisch und/oder inhaltlich auf Weihnachten getrimmt. Dafür genieße ich auf anderen Blogs schöne Gastposts im Rahmen von Advents-Aktionen, sowie tolle Lichterketten und weihnachtliche Musik in der Einkaufszone. Ach ja, freue mich neben all diesen Punkten aber am meisten auf meine ganze Familie am Weihnachtsabend, um gemütlich mit ihnen zu essen und ihre Gesichter zu sehen, wenn sie meine Geschenke an sie auspacken. Ausdruck von Wertschätzen einer Sache (oder Saison) kann man nicht standartisieren und Versuche in die Richtung finde ich doch eher "bevormundent".

Geht es jemandem ähnlich wie mir? Oder scharrt ihr schon Mitte November mit den Hufen, weil ihr es nicht erwarten könnt, Weihnachts-Deko aufzuhängen?

Kommentare:

  1. meine weihnachtsdeko:eine hand voll von meiner mutter gebastelter strohsterne (hängen an der palme),ein paar weihnachtsglöckchen (hängen am lampenschirm),ein paar geschenkte weihnachts-windlichter,2 amaryllis in der küche (die eine hat tatsächlich sogar eine blüte),1 großer leuchtestern im küchenfenster und das allerneueste:ein kleiner keramik-ring mit spatze und äpfeln drauf und 4 löchern drin,wo man kleine kerzen reinstecken kann!mein erster adventskranz,und man kann ihn jedes jahr wieder verwenden!(ich hab noch nichmal am 1. advent eine kerze angezündet..)
    ich find immer,dass es sich nich lohnt nach jahreszeit zu schmücken.seh doch sowieso immer nur ich.ich sammel über jahre dekozeugs an,und was ich hab,stell ich auch auf.aber viel is es noch nich,wenn man bedenkt,dass ich seit 5 jahren hier wohne.macht mir aber auch nix aus.nur den leuchtestern hab ich mir gleich im ersten jahr gekauft,weil ich es liebe,wenn der in der dunkelheit vor sich hin leuchtet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau! ICH sehe die Deko dann immer nur und ich bin die meiste Zeit in der Uni, in der FH, auf der Arbeit und bei Freunden. Ich möchte es zwar ordentlich und gemütlich Zuhause haben, aber das erscheint mir eben nicht lohnenswert. Kann mir aber sehr gut vorstellen, dass später für meine Kinder richtig schön zu zelebrieren (wenn ich welche haben sollte) :D

      Löschen
  2. Ich kann verstehen, dass es einfach mal zu viel wird. Ich dekoriere die Wohnung NUR zu Weihnachten saisonal, denn ich freue mich das ganze Jahr darauf. Aber in den Geschäften schon Krempel im August zu sehen geht mir gehörig gegen den Strich. Vor dem 1. Advent stell ich hier auch nichts auf und Pfefferkuchen und Co gibt es auch erst dann. Sonst ist es nichts besonders mehr und mir geht die Freude daran verloren. Und das mag ich nicht.

    Ich kann dich aber verstehen. Wenn es dir in den eigenen 4 Wänden zu viel ist, ist das eben so. Man muss sich selber wohl fühlen. Und wer das nicht versteht, tja Pech…

    Und ich würde jetzt auch nicht auf die Idee kommen den ganzen Blog umzubasteln nur weil 4 Wochen Advent ist…. nee nee immer schön auf dem Teppich bleiben.

    Mach dir eine gemütliche Zeit,
    Tobia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Ermutigung :D Leider trifft es öfter auf Unverständnis, als mir lieb ist. Als letzens der Herzjunge noch monierte, dass keine Adventskerze leuchtete, ist mir innerlich irgendwie der Hutkragen geplatzt...

      Ja, umbasteln würde ich auch nicht, aber die Mühe machen sich doch einige Blogger. Find ich auch vollkommen in Ordnung, mag besonders inhaltlich gesehen schöne Gastbeiträge :D

      Dir wünsche ich auch eine schöne Weihnachtszeit ♥

      Löschen
  3. ich DANKE dir für diesen beitrag!
    mir geht es sehr ähnlich wie dir, zuhause ist nix dekoriert und einen adventkranz hab ich auch nicht. aber draußen, da genieße ich die ganzen lichter und die stimmung sehr.
    und ich muss auch sagen: mich nervt mein feedreader zur zeit eigentlich eher. überall nur verlosungen und gewinne und wunschlisten und christmas inspiration mit affiliate links. es wird einfach zu viel.
    liebe grüße aus wien,
    sassi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Feedback :D Ich bin echt froh, dass ich da nicht die einzige bin! Komme mir nämlich selber mit dieser Sache immer wieder komisch vor :/

      Ja, in Sachen Weihnachtsthemen ist es wirklich sehr viel in der Bloggosphäre. Gegen Weihnachtsverlosungen und Gastpost habe ich nichts, aber mich stören die ganzen Wishlist-Dinger. Liegt aber mit Sicherheit größtenteils daran, dass ich mir 99% von denen nicht leisten kann XD

      Löschen
  4. :) und, bist du schon in weihnachtsstimmung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, nicht so ganz. Liegt aber an Unistress. Referate und Gruppenarbeit lassen Weihnnachtsstimmung & Co. etwas in die Ferne rücken! Aber morgen werden meine Mutter und ich ein Geschenk für meinen Vater in Münster shoppen... Ich bin gespannt, vielleicht klappt's ja da... oder gerade dabei nicht XD

      Löschen
  5. Puh, ja. Mir geht es auch so, aber ich setz' mich wirklich unter Druck, weil man überall die schön geschmückten Wohnungen sieht und unsere einfach nicht so aussehen mag. (Ich glaube, ich lebe hier zuviel - so richtig fotowürdig ist die irgendwie nie. ;)) Aber du hast völlig recht, bisschen weniger Stress mit dem ganzen wäre schon ganz toll. ;)

    Ich wünsche trotzdem dann ein schönes Weihnachtsfest, Becci :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, fotowürdig mag meine auch nie aussehen, habe immer das Gefühl, dafür müsste ich 50% meines Krams dafür auf die Straße schmeißen, haha :p

      Danke, dir natürlich auch eine schöne Weihnachtszeit :D♥

      Löschen
  6. Ja, man sollte sich nicht verbiegen...und ich kenne die Thematik beim Bloggen (und nicht nur da^^) sehr gut- alle machen es, sollte ich nicht auch..? In meiner Studentenbude habe ich nie Weihnachtlich dekoriert, obwohl ich Deko-Sachen ebenfalls liebe. Die Weihnachtsferien verbringe ich ja bei meinen Eltern und da ist dann dekoriert und da habe ich dann auch so einiges an Rehlein, Kerzen und co, zum Aufstellen ;) Nur einen Leuchtstern habe ich bei mir:)

    Mir selbst machen Weihnachtsaktionen/themen auf dem Blog schon auch Spaß, es hält sich jedoch sehr in Grenzen, denn ich merke, dass ich eigentlich immer alles viel früher machen sollte, um es dann zum angemessenen Zeitpunkt zu posten und das stresst mich dann auch etwas bzw. möchte ich eigentlich nicht schon im November Geschenkanhänger basteln, sondern erst später...dann wäre es aber für so einen Post schon ein bisschen spät^^ Aber vielleicht muss ich da in Zukunft einfach besser organisieren ;)

    LG und eine schöne Weihnachtszeit und gute Erholung vom Uni-Stress!
    Moni

    AntwortenLöschen

Freue mich immer über Kommentare zu meinen Posts :)♥ Beantworte sie auch in der Regel alle, jedoch nur hier im Post selber.
//
ACHTUNG - Kommentare mit Werbungsinhalt (Blogvorstellungen, Shops, sonstige Aktionen) werden grundsätzlich nicht veröffentlicht!